Pflege-Politik

Stellungnahmen zu politischen Entwicklungen

September 2019

Nach rund vier Jahren Arbeit hat der Unabhängige Beirat für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf seinen ersten Bericht vorgelegt. Darin fordert er eine steuerfinanzierte Lohnersatzleistung für pflegende Angehörige, die aufgrund von Pflegeverantwortung ihren Beruf reduzieren oder aufgeben müssen. Diese soll es für 36 Monate pro pflegebedürftige Person geben. Zudem müsse das zinslose Darlehen der Pflegezeit und Familienpflegezeit, das seit Jahren kaum in Anspruch genommen wird, abgeschafft werden. 

Juni 2019

Forderungen zum Entlastungsbudget

Der bürokratische Aufwand bei der Beantragung und Inanspruchnahme von Leistungen aus der Pflegeversicherung ist hoch und komplex. Die Große Koalition hat daher im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD, 19. Legislaturperiode die Einführung eines Entlastungsbudgets vereinbart: 

März 2019

In Deutschland versorgen und begleiten vor allem Frauen pflegebedürftige Menschen. Rund drei Viertel aller pflegenden Angehörigen sind Frauen. Das hat diverse Gründe.

Familienarbeit ist in Deutschland noch immer primär Frauenarbeit. Gerade hier machen sich tradierte Rollenmuster bemerkbar, worauf auch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer kürzlich veröffentlichten Studie hinweist. Diese Erwartungen werden über das Pflegesystem zudem verstärkt.

Dezember 2018

Wer in Deutschland Pflegeverantwortung übernimmt wird in der Rente stark benachteiligt. Wie aus einer schriftlichen Anfrage des Bundestagsabgeordneten Matthias W. Birkwald (Die LINKE) an die Bundesregierung hervorgeht, müssen pflegende Angehörige, die aufgrund der hohen Pflegeleistung ihre Arbeitszeit reduzieren, mit bis zu 13.000 Euro weniger Rente auskommen. Es ist davon auszugehen, dass die Folgekosten bei einer Berufsaufgabe noch deutlich höher liegen.

wir pflegen – Interessenvertretung und Selbsthilfe pflegender Angehöriger e.V.

Alt-Moabit 91
10559 Berlin

Kontakt

Telefon: 030 – 4597 5750

OSHI-PA Selbsthilfe:
030 4597 5760
Fachreferent / Pflegepolitik:
030 4597 5770

Email: info@wir-pflegen.net

Search