Aktuelles

  • Home
  • Aktuelles
  • Medienberichte
  • Deutschlandfunk: Eine Mutter schildert die Zusatzbelastungen von pflegenden Angehörigen in der Pandemie

Deutschlandfunk: Eine Mutter schildert die Zusatzbelastungen von pflegenden Angehörigen in der Pandemie


07. Mai 2021

In der Sendung Deutschlandfunk – der Tag schildert Ursula Hofmann, wir pflegen e. V. Mitglied und Vorsitzende des Vereins Rückenwind e.V. Esslingen – Pflegende Mütter behinderter Kinder stärken, den Alltag und die Zusatzbelastungen von pflegender Eltern in der Pandemie.

In den 15 Minuten Sendezeit werden die Forderungen pflegender Angehöriger deutlich, beispielsweise nach mehr und besseren Entlastungsangeboten , Kurzzeitpflegeplätzen, flächendeckenden Anlauf- und Informationsstellen wie lokale „Nummern gegen Kummer“ sowie Bürokratieabbau. Außerdem wird auch das Thema Impfungen und PCR/Schnell-Tests für Menschen in der Behindertenhilfe in Corona-Zeiten thematisiert.

Den Beitrag hören Sie in der Dlf Audiothek ab Min. 15:00
https://srv.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.3265.de.html?mdm:audio_id=923943

Foto bereitgestellt von Ursula Hofmann, Fotograf: Jens Volle

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe:
030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

AKTUELLE NACHRICHTEN

19. November 2021
Dem Pflegenotstand begegnen - die Pläne der Ampel-Koalition
Die Arbeitsgruppe "Gesundheit und Pflege" der Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP hat ihre Pläne veröffentlicht, wie eine Regierungskoalition dem ...
09. November 2021
Die Musikvideoaktion: Forderungen und Botschaften von Vertreter*innen aus der Pflege
Menschen in der Pflege verdienen gesellschaftliche Wertschätzung und Anerkennung. Ob pflegende Angehörige oder professionelle Pflegekräfte – Sie al...

INFORMATIONEN / LINKS