Aktuelles

20 Jahre Gesprächskreis „Pflegende Angehörige“


28. April 2014

wir pflegen gratuliert herzlich!

Den Anlass für das Ehepaar Hannelore und Friedrich Volkenborn 1994 den Gesprächskreis „Pflegende Angehörige“ zu gründen, gab Friedrich Volkenborns Vater: „Vergesst mir die Alten nicht“, hatte er, den die beiden lange Zeit gepflegt hatten, kurz vor seinem Tod gemahnt. Und so gründete das Ehepaar in Hamm (Nordrhein-Westfalen) einen Gesprächskreis in ihrem Stadtteil Bockum-Hövel.

Der Gesprächskreis bietet seitdem ein wirksames Entlastungs- und Unterstützungsangebot für die Pflegenden, ihren Familien und den Pflegebedürftigen. Dafür werden ein bis zwei Mal monatlich, montags abends ab 20 Uhr Veranstaltungen im Haus der Begegnung in Bockum-Hövel angeboten – mit Vortragsreihen, Referaten, Seminaren, Übungen und ausreichend Zeit für Gespräche, Informations- und Erfahrungsaustausch sowie persönliche Hilfe.Aber auch überregional waren sie aktiv. Sie haben sich insbesondere für bedürfnisorientierte Rehabilitationsangebote eingesetzt, weil sie aus eigener Erfahrung wissen, wie wichtig es ist, auch etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Dass pflegende Angehörige nun seit diesem Jahr auch einen verbesserten Rechtsanspruch auf Rehabilitation haben (vgl. PNG), dazu haben sie sicherlich mit jahrelangem persönlichen Einsatz beigetragen.

Für ihr langjähriges, selbstloses Engagement, ihre besondere Aufklärungsarbeit und ihren unermüdlichen Einsatz für die Interessen pflegender Angehöriger erhielt das Ehepaar Volkenborn 2009 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und wird bis heute nicht müde, mit derselben Leidenschaft auf Defizite hinzuweisen und Veränderungen der Rahmenbedingungen für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen zu fordern.

Die beiden Aktiven sind inzwischen selbst schon 74 und 78 Jahre alt und feiern am 7. September 2014 das 20-jährige Jubiläum ihres Gesprächskreises. Sie tun das in gewohnter Manier: Aktuelle Themen wie Selbstbestimmung, Rehabilitation, die Zukunft der häuslichen Pflege und der Altenpflege in Deutschland werden von und mit Fachleuten diskutiert. Hannelore und Friedrich Volkenborn sind seit Anfang 2009 Mitglieder bei wir pflegen und unterstützen den Verein mit großem Engagement und ihrer unschätzbar wertvollen Erfahrung. Die Mitglieder von wir pflegen gratulieren von ganzem Herzen zum Jubiläum und wünschen weiter viel Kraft für die wichtige Arbeit vor Ort und im Bundesverband und alles Beste für das eigene Wohlbefinden. 

wir pflegen freut sich auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe:
030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

AKTUELLE NACHRICHTEN

12. Mai 2022
Tag der Pflegenden: Aktionswochen für mehr Anerkennung pflegender Angehöriger
Zum Tag der Pflegenden am 12. Mai 2022 appelliert der Bundesverband wir pflegen e.V. an die Länder Aktionswochen für pflegende Angehörige einzuführ...
05. April 2022
Für uns und unsere Kinder – Handlungsempfehlungen zur Unterstützung pflegender Eltern
Weniger Bürokratie, bedarfsgerechte Entlastungsangebote für Familien mit beeinträchtigten Kindern, bessere Informations- und Beratungsstrukturen un...

INFORMATIONEN / LINKS