Aktuelles

Projektmitarbeiter*in PiTiPS (m/w/d)


18. März 2022

Wir suchen ab dem 01. Mai 2022 eine/einen Projektmitarbeiter*in PiTiPS (m/w/d).

Das Projekt „Partizipation und Co-Creation für innovative Technologien für informell Pflegende und Sorgegemeinschaften“ ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt zur wissenschaftlich fundierten Begleitforschung und Evaluation mehrerer Einzelprojekte für die Unterstützung der informell Pflegenden und Sorgegemeinschaften durch digitale Instrumente und Systeme. Der Pflegenotstand macht die Weiterentwicklung digitaler Unterstützungsangebote für die Zielgruppe dringend notwendig. wir pflegen e.V. kommt innerhalb dieses Kooperationsprojektes eine zentrale Schnittstellenfunktion bei der Einbindung und Berücksichtigung der Perspektive pflegender Angehöriger zu. 

Der/die Projektmitarbeiter*in ist eigenverantwortlich für die Teilnahme von wir pflegen e.V. am wissenschaftlichen Begleitprojekt PiTiPS tätig. Die Stelle beinhaltet die Sicherstellung aller mit der Projektbetreuung und -durchführung einhergehenden Pflichten und Aufgaben, insbesondere 

  • die Vernetzung der Verbundprojekte und Kommunikation über Ziele und Aufgaben des Begleitprojektes
  • die Planung und Durchführung von Forschungswerkstätten sowie Beratung und Erprobungen individueller Partizipationsansätze der Verbundprojekte sowie die Zusammenstellung und Aufbereitung der Ergebnisse für das Begleitprojekt
  • die Betreuung eines geschützten Reflexionsraumes für die an den Projekten beteiligten Sorgegemeinschaften sowie deren Empowerment
  • Mitarbeit an der Darstellung der Zwischenergebnisse und Projektendergebnisse 

Unsere Erwartungen ...

Fachliches Anforderungsprofil: 

  • Ausbildung als Sozialpädagog*in oder in Pflege-, Sozial- oder Gesundheitswissenschaften mit technischem Verständnis und einem Faible für innovative Technologien
  • Wissen über die besonderen Anforderungen an Angehörige in der Pflegesituation und über Angebote für pflegende Angehörige
  • Wissen über Beratungsmethoden, Gruppendynamik, Konfliktbearbeitung
  • Erfahrung in der Moderation und Leitung von Gruppen 
  • Erfahrung in der Mittelverwendung öffentlicher Fördergelder und Kenntnisse des Zuwendungsrechts wünschenswert 

Persönliches Anforderungsprofil: 

  • Klares Bekenntnis zu nutzerorientierter und betroffenengesteuerter Entwicklung innovativer technikgestützter Lösungen
  • Empathie und Sensibilität für die Zielgruppe
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeiten und eine klare, präzise Ausdrucksfähigkeit 
  • Kontaktfreudiges, selbstbewusstes und verbindliches Auftreten mit Überzeugungskraft
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Leistungsbereitschaft, mit ziel- und ergebnisorientierter Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen ...

  • 60% einer Vollzeitstelle mit 23,4 Stunden pro Woche in einem dynamischen Arbeitsumfeld befristet bis zum 31.12.2025
  • eine Vergütung bis E 10/3 TVöD Bund (zzgl. der im Bereich des öffentlichen Dienstes üblichen Leistungen)
  • eine tolle Arbeitsatmosphäre in einem engagierten und freundlichen Team
  • ein abwechslungsreiches und interdisziplinäres Arbeitsgebiet mit vielfachen Möglichkeiten zur Vernetzung mit anderen Organisationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung ...

Bitte senden Sie als Ergänzung zu den üblichen Bewerbungsunterlagen ein Motivationsschreiben, aus dem klar hervorgeht, inwiefern Sie aufgrund Ihrer Interessen, Erfahrung und Qualifikation das Teammitglied sind, das wir suchen. Beziehen Sie sich dabei auf unsere Anforderungen und erläutern Sie den Hintergrund Ihrer Bewerbung (max. 400 Worte).

Rückfragen und Bewerbungen schicken Sie bitte an Frau Julia Goldstein unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung nebst Nachweisen ausschließlich digital in einer Datei ein. Bewerbungsfrist ist der 7. April 2022. Vorstellungsgespräche finden in Berlin (Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden) oder als Web-Konferenz voraussichtlich in der KW 14 und 15 statt.

 

wir pflegen e.V. ist die bundesweite Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung pflegender Angehöriger in Deutschland. 

Als Selbsthilfeorganisation fördern der Bundesverband und seine Gliederungen den Erfahrungsaustausch pflegender Angehöriger zur Unterstützung in der eigenen Pflegesituation, zur Überwindung sozialer Isolation, als Schritt zu gesellschaftlicher Teilhabe und zur Mitsprache als gleichberechtigte Partner in der Pflege.

 

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe:
030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

AKTUELLE NACHRICHTEN

12. Mai 2022
Tag der Pflegenden: Aktionswochen für mehr Anerkennung pflegender Angehöriger
Zum Tag der Pflegenden am 12. Mai 2022 appelliert der Bundesverband wir pflegen e.V. an die Länder Aktionswochen für pflegende Angehörige einzuführ...
05. April 2022
Für uns und unsere Kinder – Handlungsempfehlungen zur Unterstützung pflegender Eltern
Weniger Bürokratie, bedarfsgerechte Entlastungsangebote für Familien mit beeinträchtigten Kindern, bessere Informations- und Beratungsstrukturen un...

INFORMATIONEN / LINKS