Unsere Förderer

Ein herzliches Dankeschön!


Wir danken unseren Förderern für die Unterstützung zur weiteren Entwicklung unseres Vereins, für unsere gemeinnützigen Aktivitäten zur Verbesserung der Situation pflegender Angehöriger und damit auch der Situation der von ihnen versorgten pflegebedürftigen Menschen.

Förderung der Selbsthilfe

Bisher erhielt der Bundesverband wir pflegen e.V. Unterstützung von folgenden Einrichtungen:

  • BARMER Krankenkasse (2017)
  • BKK Dachverband e.V. (jährlich seit 2008)
  • DAK Deutsche Angestellten Krankenkasse (2009)
  • UK NRW Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (2009)

Projektförderung

Für das Modellprojekt Online Selbsthilfe-Initiativen für pflegende Angehörige (OSHI-PA) erhielten der Bundesverband wir pflegen e.V. und der Landesverband wir pflegen NRW e.V. eine dreijährige Förderung (2018-2020) von:

  • BMG Bundesministerium für Gesundheit
  • TK NRW Techniker Krankenkasse Nordrhein-Westfalen

doppellogo


Seit Juli 2020 fördert der GKV-Spitzenverband im Einvernehmen mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. das Projekt „Selbsthilfe und Interessenvertretung pflegender Angehöriger in Deutschland“ im Rahmen der Projektförderung nach § 45d SGB XI. 


Weitere aktuelle Förderung 2021

Im Jahr 2021 wird der Bundesverband wir pflegen e. V. zudem wie folgt gefördert:

  • BKK Dachverband e.V.: € 15.000 Projektförderung der Selbsthilfe § 20h SGB V

bkk dachverband


Ethische Richtlinien

Für die Förderung seiner gemeinnützigen Aktivitäten und die Wahrung seiner Unabhängigkeit hat der Bundesverband wir pflegen e.V. eine Vereinsordnung zum Umgang mit Wirtschaftsunternehmen beschlossen (auf Anfrage erhältlich von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.).

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe:
030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

AKTUELLE NACHRICHTEN

10. Dezember 2021
Zeitverwendungserhebung startet im Januar 2022 - Machen Sie mit!
Die Pflege und Betreuung eines Angehörigen nimmt viel Zeit in Anspruch. Oft pflegen Angehörige rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Das Ausmaß d...
06. Dezember 2021
Mitmachen: BMAS-Studie zu Herausforderungen von Familien mit Kindern mit Beeinträchtigungen
Welche Beratungs- und Unterstützungsbedarfe haben pflegende Eltern? Dieser Frage geht eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in ...

INFORMATIONEN / LINKS