Wissensbörse

Für ALG II bzw. Hartz IV-Empfänger …


Sie haben es schwer, ihre Rechte durchzusetzen, deshalb brauchen sie mehr Aufklärung. Der Hauptgrund ist: Die Arbeitslosengeld-Bescheide sind schwer zu verstehen, schließlich liegt ihnen eine komplexe Rechtsmaterie zu Grunde.

Viele ALG II Bezieher nehmen den ihnen zugegangenen Bescheid entweder aus Unkenntnis ihrer Rechte oder weil sie den bürokratischen Aufwand scheuen einfach hin.

Dabei muss nach dem Sozial- und Rechtsstaats­prinzip der Gesetzgeber dafür sorgen, dass auch mittel­lose Personen ihre Rechte wahrnehmen können. Doch die bürokratischen Hürden zur Erlangung einer anwaltlichen Beratung (Beratungshilfe) oder gar die Übernahme von Prozesskostenhilfe sind hoch.

Bei allen Arbeitslosen ist Geld knapp und die Betroffenen geraten deshalb leicht in zusätzliche Schwierigkeiten (z.B. Stromsperren, Wohnungskündi­gungen). Deshalb sollten alle ALG II-Bezieher (dazu zählen auch Aufstocker und viele pflegende Angehörige ohne eigenes Einkommen) den Arbeits­losengeld-Bescheid aufmerksam prüfen, bei Unklar­heiten termingerecht Widerspruch einlegen oder rechtlichen Rat einholen z.B. bei

www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/allgemeinde-sozialberatung/

Quelle: neue caritas Nr. 10/2015

Artikel: „Mehr Aufklärung ist nötig“, Dr. Holuscha-Uhlenbrock

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

OSHI-PA Selbsthilfe:
030 4597 5760
Fachreferent / Pflegepolitik:
030 4597 5770
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTUELLE NACHRICHTEN

09. September 2020
Stellungnahme von wir pflegen e. V. zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit am 09. September 2020
Häusliche Pflege und die Corona-Pandemie Zu Beginn der Corona-Pandemie forderte wir pflegen e. V. ein Soforthilfeprogramm für pflegende Angehörig...
08. September 2020
Schnellbericht: Coronavirus und pflegende Angehörige
"Die Coronavirus-Pandemie stellt viele Gruppen vor große Herausforderungen, eine davon, die meist nicht im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses ...

INFORMATIONEN / LINKS