Skip to main content

Aktuelles

wir pflegen e.V. bei Podiumsdiskussion der Pflegebevollmächtigten


16. April 2024

Auf einer Podiumsdiskussion am 10. April 2024 diskutierte die Pflegebevollmächtigte Claudia Moll mit Verena Bentele, Präsidentin Sozialverband VdK Deutschland e.V., Franz Knieps, Vorstandsvorsitzender BKK Dachverband e.V. und wir pflegen e.V. Vorstandsmitglied Edeltraut Hütte-Schmitz, wie pflegende Angehörige stärker unterstützt werden sollten.

„Das drängendste Problem ist im Moment die fehlende Unterstützung und Entlastung. Die Menschen suchen nach einem Pflegedienst und finden keinen. Sie haben vielleicht einen Pflegedienst und die Pflegebedürftigkeit schreitet fort, dann kriegen sie eine Kündigung des Pflegedienstes. Das nennen wir inzwischen Pflege-Triage. Gerade diejenigen, die hohe Pflegebedarfe haben, bekommen immer weniger Versorgung“, sagte Edeltraut Hütte-Schmitz.

Sie forderte unter anderem eine flexiblere Nutzbarkeit der Entlastungsleistungen: "Es gibt nicht genügend Entlastungsangebote, daher verfallen viele Ansprüche vor allem bei der Tagespflege. Diese dürfen jedoch nicht für andere Hilfsangebote eingesetzt werden. Wir brauchen eine Zusammenfassung aller Leistungsansprüche zu einem flexibel nutzbaren Gesamtbudget."

Ein Video der Veranstaltung steht auf Youtube zur Verfügung.

Unser aktuelles Positionspapier steht unter folgendem Link zum Download bereit: Häusliche Pflege endlich wirkunsvoll stärken

Fotos der Veranstaltung: Holger Groß

BÜRO IN BERLIN

Postanschrift:
Turmstraße 4
10559 Berlin

KONTAKT

Telefon: 030 – 4597 5750

Selbsthilfe: 030 4597 5760

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

AKTUELLE NACHRICHTEN

30. Mai 2024
Hitzeaktionstag am 5. Juni
07. Mai 2024
Machen Sie mit: Kampagne für bessere Pflegeentlastung